Home

Dümmer geht´s nimmer

Viehändler Wurmlinger soll wegen einer Dummheit seines Gehilfen für sechs Monate ins Gefängnis.Der Rechtsanwaltsgehilfe Balthasar, Verlobter der Dienstmagd Kathi, und Wurmlingers Gehife Viktor hecken einen Plan aus, wie das Gefängnis umgangen werden kann. Sie lassen Wurmlinger verschwinden, denn wer nicht da ist, kann nicht eingelocht werden. Als sein eigener Zwillingsbruder taucht Wurmlinger dann wieder auf. Frau und Magd und alle anderen ahnen nicht, dass es der echte Viehhändler ist.

Nachtbar Rüdiger Fröhlich, ein Weiberheld, triumphiert. Er hat sich den Wurmlinger, seinen "besten Freund"schon lange zum Teufel gewünscht, damit er bei dessen hübschen Frau landen kann.

Die Verschwörer benehmen sich so dumm, dass der Schwindel bald wieder auffliegt und das Gefängnis erneut droht. Jetzt gibt es nur noch den letzten Ausweg, Wurmlinger muss sich für verrückt erklären lassen. Geisteskranke werden nicht im Gefängnis eingesperrt. Was sie aber nicht bedacht haben, Verrückte sperrt man ins Irrenhaus. Das ist auch nicht viel besser als das Gefängnis.

Aber Wurmlinger gibt so schnell nicht auf. Er flieht aus dem Irrenhaus und versteckt sich auf dem eigenen Hof. Das gibt Anlass zu allerlei komplizierten Situationen. Manche glauben an Spuk, andere an Einbrecher, als die merkwürdigsten Dinge verschwinden.

Es geht recht turbulent zu im Hause des Viehhändlers........

 

Mitwirkende:

Caspar Wurmlinger
Klaus Freudenberg
Balthasar Strunz
Marco Schmidt
Gerti Wurmlinger
Heidi Conrad-Hebgen

Viktor

Felix Conrad
Kathi
Tanja Conrad
Rüdiger
Frank Bildat
Agathe
Edeltraud Friedrich
Dr. Dieter Dussel
Peter Conrad

 

 
 
 
Regie:
Peter Conrad
Souffleuse:
Sonja Conrad
Maske:
Christin Bildat / Claudia Göbel
Bühne/Technik:
Peter Göbel / Thomas Hebgen