Home

Die Junggesellensteuer

Für Franz Ranhofer ist eine Hochzeit mit seiner Braut Kathi erst dann möglich, wenn seine beiden älteren Schwestern Rosel und Susi verheiratet sind. Aus freien Stücken hat sich aber bisher noch kein Bräutigam für die beiden „Schönheiten“ interessiert.


Franz und sein Vater beauftragen daher kurzer Hand den „Kert-Ludl“ damit, zwei passende Heiratskandidaten zu finden. Dieser kennt zwei altmodische Junggesellen, die wie dafür geschaffen wären. Um diese für den Heiratsgedanken zu gewinnen, denkt sich der „Kert-Ludl“ den Schwindel von einer angeblich neu eingeführten Junggesellensteuer aus. Blasius Hasenfelder, genannt Muffler-Blasig und Kassian Kögel, genannt Pfufeler-Kaß, fallen natürlich prompt darauf rein und beauftragen ebenfalls den „Kert-Ludl“ damit, zwei passende Bräute für sie zu finden und ein erstes Treffen zu arrangieren.


Die unzähligen Überraschungen, welche die Heiratskandidaten bei diesem Treffen erleben, sorgen für kurzweilige Unterhaltung aller Zuschauer, ob groß oder klein.

 

Mitwirkende:

Peter Ranhofer
Jürgen Pfeiffer
Zensi
Monika Müller
Franz Ranhofer
Marco Schmidt
Zilli
Brigitte Horz
Rosel Ranhofer
Alexandra Kluge
Lampel Wirtin
Edeltraud Friedrich
Susi Ranhofer
Tanja Conrad
Kathi
Nicole Pfeiffer
Kert Ludl Frank Bildat Oberst Swen Eisel
Blasius Hasenfelder Peter Conrad
Offizier Oliver Heberling
Kassian Kögel Klaus Freudenberg    

 

Regie:
Peter Conrad
Souffleuse:
Marina Pfeiffer
Maske:
Christin Scheld / Gabi Lehn
Technik:
Thomas Hebgen